Jugendwarte

Jugendleiter, wer sind sie?

Das sind ein/e JugenleiterIn und dazu 3 oder 5 unterstützende Jugendausschussmitglieder (also bis 7 Schwimmer, ungerade Zahl).

Wahlen: vor der Mitgliederversammlung zu Beginn eines jeden geraden Jahres.

Jugendwarte, was tun sie?

- sie schubsen den (Erwachsenen-) Vorstand an und regen Unternehmungen an
- sie organisieren Unternehmungen und führen diese durch (falls, wegen der Aufsichtspflicht benötigt, mit einem Erwachsenen)
- sie organisieren bei Wettkämpfen die (Frühstücks)-verpflegung
- sie fragen die Jugendlichen und Kinder im Verein nach ihren Wünschen und Vorstellungen (Vorschläge: Schlittschuh-/Schlitten-fahren, Nudelessen, Eisessen, Pizza-machen+essen, Trainingslagerunternehmungen)
- sie sind Ansprechpartner für die Vereinsjugend.

Da es schwierig ist, Termine zu finden, zu denen ALLE Jugendwarte Zeit haben, folgender Vorschlag: Die Jugendwarte sprechen nach dem Training oder nachmittags mal zu zweit, mal zu mehreren über einzelne Aktionen. Mindestens zwei übernehmen die Verantwortung, initiieren die Aktion und informieren alle anderen. Zur Mithilfe können dann immer noch die anderen einsteigen.

Jugendwarte – ihre Pflichten und Rechte

- sie halten Kontakt mit der Kassenwartin, wenn sie Gelder für die Unternehmungen benötigen, sie sammeln Gelder ein
- jede Unternehmung muss mit dem Vorstand (z.B. Kassenwartin, diese gibt die Info an 1. Vorsitzende/Sportl. Leitung weiter) abgestimmt sein, dies hat versicherungstechnische Gründe
- einmal im Jahr berufen die Jugendwarte eine Versammlung ein und können dort auch Beschlüsse fassen, diese sind dem Vorstand gegenüber zu vertreten.

Alle Jugendwarte sind für die Durchführung der Beschlüsse verantwortlich
und sie entscheiden über die Verwendung der Gelder für die Jugendarbeit.

Die Übernahme dieses Amtes ist ein Ehrenamt, d. h., man tut es, weil man etwas für die Gemeinschaft der im Verein Sport treibenden Jugendlichen tun möchte. Dies ist soziales Engagement und wird (wie Arbeit im Vorstand) nicht bezahlt.
Für eine Bewerbung (Praktikum, Berufsausbildung o.ä.) stellen wir gerne ein Zeugnis über diesen positiven besonderen Einsatz aus.